Betreuung der Eltern

Für die meisten Eltern ist die Diagnose einer Behinderung bei ihrem Kind, egal in welche Art und Weise die Behinderung aufscheint, ein Schock. In diesem Zustand kreisen tausend Gedanken durch den Kopf, man ist unfähig, klar zu denken. Viele stürzen sich erst recht in die Arbeit, damit sie sich nicht mit dem Thema, dem Schmerz und der Tatsache, dass ihr Kind „nicht normal“ ist, auseinandersetzen zu müssen.
Dies ist aber nicht der Weg. Das Kind spĂĽrt den Schmerz der Eltern, es nimmt wahr, wie es den Eltern geht. FĂĽr die Eltern ist es gerade in dieser Zeit besonders wichtig, Hilfestellung zu bekommen.  Es ist wichtig, zu erkennen, dass sie nicht alleine sind mit ihrem Problem.
Auf dieser Seite finden Sie Möglichkeiten, mit der Diagnose zurecht zu kommen und eine neue, positive Lebenseinstellung zu finden. 

Beratungsgespräche

Suchen Sie Beratungsinstitutionen auf. Sie finden kompetente BeraterInnen/Coaches, die Sie begleiten, Trauerarbeit (Trauer darüber, dass mein Kind behindert ist) anbieten und ihnen zuhören.
Auch Psychologen und Psychotherapeuten können hier helfen.

Kinesiologie

Kinesiologie ist auch eine wunderbare Methode, eigene Ängste, Sorgen und Trauer aufzuarbeiten. Diese Methode ermöglicht auch, die Situation nicht nur vom Verstand, sondern auch vom Gefühl als ganzer Mensch, so anzunehmen, wie sie ist.

Familienstellen

Auch das Familienstellen kann eine Hilfe sein. Hier geht es darum, das System „Familie“ anzusehen, Blockierungen im System aufzulösen und jedem seinen Platz in der Familie zu geben.

Selbsthilfegruppen

Eine weitere Möglichkeit, sich Informationen zu holen sind Selbsthilfegruppen. Dort ist es Ihnen möglich, sich mit anderen Eltern auszutauschen. Sie bieten Ihnen Hilfe und Verständnis. Unter Vereine/Organisationen finden Sie Selbsthilfegruppen in Ihrer Umgebung.

Erfahrungsberichte betroffener Eltern

(ist noch in Arbeit)

Wenn Sie zu dieser Rubrik einen Beitrag schreiben wollen,  bitte ich Sie um ein Mail an mich. 



 
Mit freundlicher
Unterstützung von
SB - Österreichischer Schwerhörigenbund
VOX Schwerhörigenzentrum Wien